Zeit für Roboter-Chauvinismus

Anfangs September unternahm die Kultmoviegang einen Trip ins Weltall. 90 Filmmasochisten versammelten sich im Ciné Club Bern und tauchten in die Tiefen des B-Movie-Universums ein. Unter der Regie von Luigi Cozzi, welcher sich sogar zu einer persönlichen Introduction hinreissen liess, wurden 1979, im Fahrwasser des „Star Wars“-Hypes, Caroline Munro, Christopher Plummer und David Hasselhoff auf böse All-Tyrannen gehetzt. Ein Freundenfest für B-Movie-Kenner. (Du kennst “Starcrash” nicht? Dann lies jetzt unsere Lobeshymne!)

Wie an jedem Kultmoviegang-Screening war die Stimmung feucht-fröhlich. Besonders als The Hoff im Film aufpoppte, gab es für die trash-affinen Kinogänger kein Halten mehr. Gut so. So konnte der wie immer thematisch auf den Film abgestimmte Shot („Hoff the Shot“) seine Wirkung doch noch entfalten. Beim obligatorischen Game im Foyer ging es dieses Mal darum, mit einer Weltraum-Bazooka möglichst viele Pappkarton-Sterne ab zu knallen. Der Gewinner gewann zwei Tickets für das Jubiläums-Screening vom 2. Dezember. An diesem geschichtsträchtigen Datum beschliessen wir das Kultmoviegang-Kinojahr-16 mit der Vorführung des Best-Worst-Giganten „The Room“. Tickets können per sofort in unserem Shop gekauft werden. Gleiches gilt für die beiden, exklusiv für das “Starcrash”-Screening entworfenen Poster von ROAR und Efentwell.

Kurz: es war wiederum galaktisch grandios. Dank an die Kinogang. Auf ein Nächstes!

Impressionen

Der Hoff Moment

Starcrash - The Hoff

Starcrash-Poster

Beide limitierten Poster sind in unserem Shop bestellbar. Solange Vorrat.

Starcrash Poster Starcrash Poster

Introduction Luigi Cozzi (inkl. schlechtem Werbe-Reel)

Share This:

Don't be a dick and share:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.