Kurz:

“What We Do In The Shadows” (dt. “5 Zimmer Küche Sarg) ist ein fiktionaler Dokumentationsfilm und zeigt das Nach(t)leben von vier Blutsaugern, die zusammen in einer Vampiren-WG in Wellington hausen. Viago, Vladislav und Deacon sind mehrere Jahrhunderte alt und es fällt ihnen alles andere als leicht, sich im einundzwanzigsten Jahrhundert zurecht zu finden. Petyr, der vierte Sauger im Bunde, ist über 8000 Jahre alt, sieht Nosferatu nicht unähnlich und hat sich vornehmlich im stockdunklen Keller eingenistet, wo er nach frischem Blut durstet.

Lang:

Taika Waititi (“Eagle vs Shark” und “Boy”) und Jemaine Clement (“Flight Of The Conchords” und “Men in Black 3”) haben sowohl Regie geführt als auch zwei Hauptrollen übernommen. Besonders Waititi als WG-Chef und überromantischer Vampir-Dandy ist ein Vergnügen. Wie er seinen Opfern eine wunderschöne (letzte) Zeit zu bescheren versucht, gehört zum Köstlichsten, was in letzter Zeit über die Leinwand flatterte.

Wie schon bei “Eagle vs Shark” und der ganzen “Flight Of The Conchords”-Reihe ist der Humor nie plump, sondern stets pointiert und sehr unterhaltsam.  “What We Do In The Shadows” spielt gekonnt mit bekannten Vampir-Stereotypen: so dürfen die Halsbeisser ihr Nachtleben nur in jenen Clubs verbringen, in welche sie der Türsteher auch explizit einlädt und weil die eitlen Vampire ihr eigenes Spiegelbild nicht sehen können, porträtieren sie sich gegenseitig mit Bleistift, Papier und viel Hingabe, aber absolut ohne Zeichnungstalent.

Trotz der Spielzeit von knapp 90 Minuten hat der Film einige Längen und die Ausgangsidee wirkt teils gestreckt. Aber gesittete Werewölfe (“We are Werewolves – not Swearwolves!”), Party-Zombies und der eine oder andere amüsante Wink zu artverwandten Filmen helfen, dass der Film nie ins Mittelmass abfällt und immer originell bleibt.

“What We Do In The Shadows” hat haufenweise Witz, trifft mit seinem närrischen Humor meistens ins Schwarze und kann sich locker mit den besten Mockumentaries messen. Während die Musik-Fraktion seit Jahren zu Recht “This Is Spinal Tap” als Kultfilm abfeiert, wird sich “What We Do In The Shadows” mit Sicherheit bei Blutsauger-Afficionados etablieren. 

Share This:

One thought on “What We Do In The Shadows (2014)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.