MGB steht für MovieGangBang

2005 fand der erste MGB in einer beschaulichen 3.5 Zimmerwohnung in Ausserholligen vor einem winzigen 37“-TV statt. Der erste Film der diese kultige Reihe startet, war kein geringerer als Texas Chainsaw Masscare. Zwölf Filme und 23 Stunden später waren sich die fünf MGB-Pioniere sicher, diese Tradition des passionierten Herumlungerns muss aufrecht erhalten werden.

Mittlerweile sind wir im zehnten MGB-Jahr. Letzten November waren bereits neun Filmnerds versammelt – mittlerweile vor einer Grossleinwand und in einem zum Minikino umfunktionierten Keller. Und noch irrer, seit dem MGB#10 starten die Nerds nicht erst am Samstag, nein die absolute Inaktivität beginnt jetzt bereits am Freitag Abend. Somit reicht es pro Moviegangbang für durchschnittlich 18 bis 21 Filme. So schön.

36 Stunden Filme

Die Filmperlen werden nach dem Zufallsprinzip ausgesucht. Pro Runde wählt jeder MGB-Member einen Streifen aus. Dem Wheel-Of-MovieGangBangness obliegt die alleinige Entscheidung. Die in der Auswahl inkludierten Genres sind meist jenseits des guten Geschmacks. Tierhorror, Boobs und Blood gehören zum MGB, wie das Amen in die Kirche. Und da wir jeden Film in der laufenden Geschichte des MGB nur 1x schauen, kriegen selbstverständlich alle Snow-, Sand-, Ghost- und Supersharks dieser Welt bei uns eine verdiente Plattform. Wir lieben den Trash. Besonders Filme, bei welchen die Leidenschaft der Macher um ein vielfaches grösser ist als deren Talent, kommen in unseren alkoholgeschwängerten Ambiente immer überproportional gut an. Wieso wohl?

Follow the MGB-Madness: https://twitter.com/kultmoviegang

 

Impressionen

« 1 von 2 »

 

Ein paar Szenen aus unseren Lieblingsfilmen gefällig?

Eine kleine Auswahl an Snippets aus Trashfilmen, welche wir an den MGB abfeiern….

 

Share This:

7 thoughts on “The Legendary MGB

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.