Kurz:

Die “Witches of Anti-Christmas” verschwören sich im Wald gegen das Weihnachtsfest, schneiden sich aber dümmlich an einem Windlicht. Blut tropft aufs feuchte Moos, ein bösartiger Elf erwacht. Logisch wird anschliessend Oberhexe Kirsten von ihrem Nazi-Großvater (und Vater) gezwungen an Heiligabend das übernatürliche Ding zu poppen, denn schliesslich haben Nazis im Sperma des Terror-Elfs den genetischen Code einer neuen Superrasse eingepflanzt. Ein kettenrauchender Warenhaus-Samichlaus nimmt sich dieser nicht ganz alltäglichen Problematik an.

Lang:

1989 entstand des World Wide Web und – etwa ähnlich geschichtsträchtig – der Film “Elves” wurde auf VHS veröffentlicht.

“Elves” ist ein übles Machwerk und heute nur noch in gammliger VHS-Qualität erhältlich. Das 4:3 Bild ist meist sehr dunkel ausgelichtet und der Elf-Troll nie in voller Pracht erkennbar. Schade, denn die paar Einstellungen mit der starren Gummimaske sind äusserst unterhaltsam. Wieso sich die Macher entschieden, das “Monster” in zwei Teile zu teilen und nur entweder die verschrumpelten Füsse oder den starren Oberkörper zu belichten, bleibt ihr Geheimnis. Parallelen zu den Masken aus “Troll 2” bleiben aber unbestreitbar.

Dan Haggerty, auch bekannt als legendärer Grizzly Adams, spielt den kettenrauchenden Warenhaus-Weihnachtsman. Die wandelnde Anti-Raucher-Kampagne zieht in praktisch jeder Szene an seinem Glimmstengel. Mit seiner verstörenden Haarpracht und der absoluten Absenz jeglichen Karmas rockt Grizzly jede Szene. Trotzdem bleibt beim Zuschauer während dem ganzen Streifen die Angst, dass ein Herzinfarkt plötzlich unseren pummeligen Helden ausser Gefecht setzen könnte. (Spoiler: tut es aber nicht!) (Nachtrag zum Spoiler: im Januar 2016 musste Haggerty doch noch das Zeitliche segnen. RIP.) 

Nach “Rock n Roll Nightmare” ist “Elves” bereits der zweite Film mit einem Showdown “Mensch gegen Gummibaum”. Und auch in diesem Streifen macht es Spass die unfreiwillige Referenz zum Krakenfight in “Plan 9 From Outer Space” zu geniessen.

  • “Maybe it was a Ninja Gremlin.”
  • “You’re not a detective anymore, you’re Santa”
  • “Tell me about the connection between the elves and the Nazis!”

Wer bei solchen Sätzen keine Freudensprünge macht, der hat kein Herz für schlechte Filme. “Elves” ist definitiv einer der ganz Schlechten und die Kultmoviegang fordert verdientermassen einen Blu Ray Release!

Auf YouTube kann “Elves” zum Glück in seiner momentan verfügbaren Pracht genossen werden. Enjoy.

The Best Worst

 

Share This:

Don't be a dick and share:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.