The Best

Wir gucken viele Filme. Und entgegen allgemeiner Meinung sind oft auch richtig gute Streifen dabei. Unter “The Best” findet ihr unsere Lieblingsfilme, welche wir seit unserer Gründung (Dezember 2014) reingezogen haben und den zwischenzeitlich auch mal hohen Qualitätsansprüchen der Kultmoviegang genügen. Hier sind unsere momentanen* Top 30:

Hail Ceasar The Revenant madmax It Follows Poster Nightcrawler Blue Ruin What We Do in the Shadows aliens The Raid 2 The Editor exmachina Shadow of the Vampire deadsnow2 Turbo Kid Inside Out dropdeadgorgeous Big Lebowski Green Room deadpool copcarenemy Victoria The Lobster creep Birdman thewitch niceguys possission reservoirdogs anomalisa

  1. The Nice Guys (2016)
    „The Nice Guys“ ist ein flotte, originelle Buddy-Comedy mit einer gehörigen Portion schwarzem Humor und einem Ryan Gosling in Bestform.
  2. Big Lebowski (1998)
    No more words needed, dude.
  3. Aliens (1986)
    Einer der besten, wenn nicht der beste Sci-Fi-Film der 80er.
  4. It Follows (2015)
    Endlich wieder mal ein richtig guter und vor allem origineller Horror-Streifen. Creepy.
  5. Nightcrawler (2014)
    Dass Jake Gyllenhaal keine Oscar-Nomination für die Rolle erhalten hat, also, dass dieser Streifen sowieso unter jedem Award-Radar durchgeflitzt ist, grenzt einem Skandal. Jawohl.
  6. Hail Caesar! (2016)
    Der beste Coen seit “Big Lebowski”. Would that it were so simple?
  7. The Revenant (2016)
    Ein cineastische Offenbarung. Roh und brutal traumhaft.
  8. Blue Ruin (2013)
    Regisseur Jeremy Saulnier ist mit zwei Filmen in unseren Top 30 vertreten. Mehr muss dazu wohl nicht gesagt werden.
  9. Reservoir Dogs (1992)
    Furios inszeniert, brutal pessimistisch und auf mehreren Ebenen nachhaltig, brennt der Streifen mit ikonischen Szenen und gefeilten Dialogen ein dreckiges, unübersehbares Brandloch in die Kinogeschichte.
  10. Possession (1981)
    Ein zeitloser Klassiker. Für Filmliebhaber surrealistischen Horrors ein absoluter Pflichtkauf.
  11. What We Do in the Shadows (2014)
    This Is Spinal Vamp. Grandiose Blutsauger-Comedy von den Flight of the Conchords Machern.
  12. The Raid 2 (2014)
    Der beste Martial-Arts-Film aller Zeiten. Unglaublich was Regisseur Gareth Evans hier alles auf Zelluloid brennt.
  13. The Editor (2015)
    Eine Horror-Parodie vom Feinsten. Blutig, lustig und ziemlich derb.
  14. Ex-Machina (2015)
    Das Regiedebut von Alex Garland überzeugt auf der ganzen Linie. Das Kammerspiel ist spannend, beklemmend und sexy zu gleichen Teilen. Alicia Vikander alleine ist das Eintrittsgeld wert.
  15. Shadow of a Vampire (2000)
    Ironisch, düster, humorvoll, verstörend und inklusive einem Willem Dafoe in Höchstform.
  16. Dead Snow 2 (2014)
    Bester Nazi-Zombie-Splatter-Fun. EVER.
  17. Turbo Kid (2015)
    Der charmante, romantische und vor allem saublutige post-apokalyptische Überraschungshit von 2015.
  18. Inside Out (2015)
    Bester Animationsfilm aller Zeiten. Hat “Mary and Max” aus den Top 30 geknallt. #sadness
  19. Drop Dead Gorgeous (1999)
    Die meist unterschätzte, ultra-schwarze Parodie auf die USA, ihren Schönheitswahn und ihren Patriotismus. Einfach gnadenlos böse.
  20. The Witch (2016)
    „The Witch“ glänzt mit einer beklemmenden Grundstimmung, die auch nach dem Schluss noch nachhallt. Hell Jeah!
  21. Green Room (2016)
    Nach “Blue Ruin” der zweite grosse Wurf von Regie-Wunderkind Jeremy Saulnier.
  22. Deadpool (2016)
    Der Rebell unter den Superhelden zerstückelt Hollywood mit frecher Zunge und reichlich Zynismus.
  23. Max Mad: Fury Road (2015)
    Setzt in Sachen Action-Cinema neue Massstäbe. Die Bilder und der Sound pulverisieren die dürftige Story.
  24. Cop Car (2015)
    Kevin Bacon in seiner besten Rolle. Kleiner, feiner Thriller mit viel schwarzem Humor.
  25. Enemy (2013)
    Headfuck von Denis Villeneuve (Sicario, Prisoners) mit einem (wiedermal) grandiosen Jake Gyllenhaal. 
  26. Victoria (2015)
    Über zwei Stunden Laufzeit und kein einziger Schnitt. Was sich nach einer Tour-De-Force anhört, ist es auch. Im positiven Sinne.
  27. The Lobster (2015)
    Nach “Dogtooth” schafft Yorgos Lanthimos mit seinem amerikanischen Filmdebut den zweiten Spagat zwischen Skurrilität, Herz und grandios abartigen Einfällen.
  28. Creep (2015)
    One-Man-Show von Mark Duplass als titelgebender Widerling. Ein nachhaltiges Psycho-Filmchen.
  29. Birdman (2014)
    Alejandro González Iñárritu letzter Geniestreich mit einem abgehalfterten Michael Keaton und der rastlosen Kamera von Emmanuel Lubezki.
  30. Anomalisa (2016)
    Puppen zelebrieren die Menschlichkeit von ihrer tragikomischen Seite. Charlie Kaufmann at its best.

Liebhabern des schlechten Geschmacks sei die Rubrik “The Best Worst” empfohlen.

(* Wichtig wichtig: Da wir die Plattform erst im Dezember 2014 auf die Welt gewordpresst (höhö) haben und wir hier nur Filme bewerten, die wir seit dem Launch gesehen und auch rezensiert haben, ist so manches cineastisches, kultiges Goldkind (noch) nicht vertreten. Excusé. Zum Notieren: wir lieben Memento, Fight Club, Watchmen, Jaws, Drive, Requiem for a Dream, Haute Tension, Lock, Stock and two Smoking Barrels, Fargo, Mulholland Drive, In Bruges, Moon, Terminator, Inception, Possession, Rubber, A l’intérieur, Enter The Void, Evil Dead, Robocop, Predator, Se7en, Léon, Synecdoche N.Y., Shining, American Beauty, Raging Bull u.verdammt.v.m.)

Share This:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.