Kurz:

In diesem Actionkracher muss sich Salma Hayek, während sie sich in ihrer Wohnung verschanzt, gegen den Ex-Freund und seine Armada Auftragsmörder zur Wehr setzen. Mehr gibt’s zur Story von „Everly“ nicht zu erzählen. Und das ist auch gut so.

Lang:

Entweder du stehst auf ein von der heissen, schlangenaffinen Latina aus „From Dusk Til Dawn“ angerichtetes Gemetzel oder eben nicht. Wer sich gerne sporadisch einen sinnfreien Action-Kracher gönnt, dem sei „Everly“ wärmstens empfohlen. Seinem maskulinen Pendant, dem gehypten „John Wick“, ist „Everly“ um Längen voraus. Regisseur Joe Lynch schafft es den Streifen nebst vielen Action-Sequenzen und Gewaltausbrüchen immer wieder mit einer gesunden Prise Humor und Selbstironie zu würzen, eine Eigenschaft, die auch Mr. Wick gut zu Gesicht gestanden hätte.

Der Blutgehalt ist definitiv nicht ohne. Für meinen Geschmack sind die roten Fontänen zu CGI-lastig, aber der ausufernde Einsatz und die wohlwollende Absicht dahinter sind jedenfalls weitere Pluspunkte von „Everly“.

Das Erzähltempo der Films ist fix. Als besonderen Gimmick verlässt die Kamera das Appartement, in welchem sich die Hauptprotagonistin während des ganzen Films aufhält, nie. Auseinandersetzungen, welche ausserhalb der adrett ausgestatteten Wohnung ausgetragen werden, sind beispielsweise durch Schusslöcher hindurch aufgenommen. Die Idee überrascht und überzeugt handwerklich zu gleichen Teilen.

Salma Hayek brilliert als ungewollte Action-Heldin und bringt mit Everly nach Ellen Ripley und Samantha Caine endlich wiedermal eine richtig tolle Femme Fatale auf die Leinwand.

„Everly“ ist kurzweilige Unterhaltung, bei welcher es sich empfiehlt nicht zu viel zu überlegen. Die ersten 50 Minuten des Streifen sind beste Unterhaltung, anschliessend verliert sich der Film im eigens aufgezwungenen Drang unbedingt einen Kultfilm sein zu wollen. Die Handlung kippt vollends ins Übertriebene, bleibt aber immer wunderbar packend und spassig.

Share This:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.