„Allan Quatermain and the Lost City of Gold“ ist ein B-Movie, der unfreiwillig alles richtig macht. Der Streifen unterhält mit seinem liebevollen 80er-Charme, einem absurden Plot, unterhaltsamsten Überzeichnungen und unglaublich miesen, handgemachten Spezial-Effekten. Am Donnerstag, 16.2.17 zeigten wir den „Indiana Jones-light“ vor 124 Filmmasochisten in Bern auf Grossleinwand. Hier ein paar Impressionen.

Slideshow

Introduction by Guilty Pleasures Cinema

Nachdem bereits die kanadischen YouTube-Helden von „Bloodbath & Beyond“ die Introduction zu unserem Screening von „Shark Attack 3 – Megalodon“ machten, holten wir für „Allan Quatermain and the Lost City of Gold“ Scott Summerton von „Guilty Pleasures Cinema“ vor die Kamera. Thanks, Scott!

Letztes Screening

Alles muss mal ein Ende finden, so auch unsere Donnerstags-Screenings. Ab jetzt machen wir die Leinwände in der Schweiz freitags unsicher. Die nächsten Filmrechte haben wir schon in der Tasche. Alles zu unseren Screenings findest du hier.

Share This:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.